Live aus Bagdad (2002): O‘ broadcaster, where are thou?

Live aus Bagdad Michael Keaton Helena Bonham Carter Journalist

Goood mooorning, Bagdad! Im Zweistromland zwischen Euphrat und Tigris brodelt es gewaltig. Eine Gruppe verwegener CNN-Reporter reist am Vorabend des zweiten Golfkriegs in den Irak, um genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Kein leichter Job. Live aus Bagdad pflügt in 108 Minuten durch die Gefühlswelt des Kriegsberichterstatters.

Read More

Journalismus im Schwitzkasten: Der Moment der Wahrheit (2015)

Der-Moment-der-Wahrheit_60-

Ein Nachrichtenmagazin erhebt schwere Vorwürfe gegen den US-Präsidenten. George W. Bush soll sich als junger Mann vor einem Kriegseinsatz in Vietnam gedrückt haben. Ausgerechnet der Mann, der reihenweise Väter und Söhne nach Afghanistan und in den Irak entsendet – der amerikanischen Freiheit wegen. Die Geschichte scheint wasserdicht. Doch Der Moment der Wahrheit wird zum Bumerang: Am Pranger stehen nicht Bush und Konsorten, sondern jene Journalisten, die den Skandal an die Öffentlichkeit zerren.

Read More

Kurz notiert: Zombieflüsterin Terri Morales aus Resident Evil: Apocalypse

Terri Morales aus Resident Evil: Apocalypse.

Es gibt Filme, an die hätte ich nie gedacht, als ich die Akte Journalistenfilme öffnete. Resident Evil: Apocalypse ist einer dieser Filme. Und das ist auch gut so. Immer nur dabei zuzugucken, wie Journalisten Dokumente wälzen und Klinken putzen, macht auf Dauer müde. Ein Zombie-Happen wie Terri Morales ist da eine willkommene Abwechslung. 

Read More

Journalisten im Film und ihre Vorbilder

Wir zeigen Journalisten im Film - und ihre Vorbilder.

Journalistenfilme sind dann am besten, wenn sie auf Tatsachen beruhen. Die spannendsten Geschichten schreibt noch immer das echte Leben. Doch wer echte Menschen porträtiert, trägt Verantwortung: Schließlich schafft er ein Medium der Erinnerung, das die Wahrnehmung einer Person nachhaltig beeinflussen kann. In unserer Bildergalerie zeigen wir, wie Journalisten im Film ihre berühmten Vorbilder prägten.

Read More

Zum Heimkinostart: Unser Spotlight-Gewinnspiel!

Ab sofort im Handel - und bei uns im Gewinnspiel: Spotlight auf DVD und BluRay!

Für viele ist er der beste Journalistenfilm seit Die Unbestechlichen – für die Academy ist er zumindest der beste Film der vergangenen Oscar-Saison: Ab heute ist Spotlight für’s Heimkino erhältlich.  Zur Feier des Tages lassen wir uns nicht lumpen: Journalistenfilme.de verlost zwei DVDs!

Read More

Nackt im Kartenhaus: Der Enthüllungsjournalismus der Zoe Barnes – House of Cards

Zoe Barnes HOuse of Cards Journalism

Mit Mobbing und Intrigen ins Weiße Haus: Wo viel Macht zu verteilen ist, da sind die Soziopathen nicht weit. Was liegt da näher, als den Politikbetrieb in House of Cards für bare Münze zu nehmen? Frank Underwoods (Kevin Spacey) Hinterzimmermachenschaften schreien  nach investigativem Enthüllungsjournalismus. Doch Reporterin Zoe Barnes (Kate Mara) lässt lieber die eigenen Hüllen fallen.

Read More

Führerkult unter Journalisten: Helmut Dietls Schtonk! (1992)

Hermann Willié Knobel Schtonk

Ob es nun Hitlers Frauen oder Hitlers Flugscheiben über Neuschwabenland sind, Hitlers Helfer oder Hitlers Hoden – jeder weiß: Hitler sells. Dem Stern wurde dieser Führerkult zum Verhängnis. Was als bedeutendster Scoop in die Geschichte des Magazins eingehen sollte, mutierte zum größten Medienskandal der Bundesrepublik: Die Veröffentlichung der Hitler-Tagebücher. Der Film Schtonk! spitzt die   grotesken Ereignisse auf wunderbar beängstigende Art und Weise zu. Dabei ging es Regisseur Helmut Dietl nicht allein darum, die Chronologie des Skandals zu veralbern. Schtonk! arbeitet auf, wozu die Bonner Republik nicht in der Lage war.

Read More

Schmierfink wider Willen? Freddy Lounds aus Roter Drache (2002)

Freddy Lounds Manhunter

Traumabewältigung auf journalistenfilme.de: Lange waren Journalisten im Film einfach da. Ein Rollentypus unter vielen, den ich gar nicht groß hinterfragte. Und dann kam Freddy Lounds. Der schmierige Reporter aus der Thomas Harris-Verfilmung Roter Drache spuckte meinem Berufswunsch ins Gesicht – und entfachte mein Interesse für die journalistische Darstellung im Film. Der Versuch eines Psychogramms.

Read More

Alles Gonzo, oder was? Hunter S. Thompsons Fear and Loathing in Las Vegas (1998)

Hunter S Thompson Fear And Loathing in Las Vegas

Zwei Männer rasen durch die Mojave. Das Drogenarsenal im Kofferraum ihres Miet-Chevrolets beherbergt so ziemlich jede Substanz, die man in den USA der 1970er Jahre schlucken, schnupfen oder rauchen kann. Nur noch wenige Kilometer Fledermausland trennen sie von ihrem Ziel: das Zockerparadies Las Vegas. Der Rest ist Filmgeschichte. An den Kinokassen grandios gefloppt, ist die Adaption von Hunter S. Thompsons Fear and Loathing in Las Vegas einer der großen Kultfilme der Neunziger. Was das mit Journalismus zu tun hat? Nicht viel. Zumindest nicht im herkömmlichen Sinne, wie er an den Journalistenschulen gelehrt wird.

Read More

Wenn Nachrichten eskalieren: Anchorman – Die Legende von Ron Burgundy (2004)

Anchorman Flöte Journalismus

Ron Burgundy ist eine doppelte Legende. Als Nachrichtensprecher sowieso, vor allem aber als Mann. Das Alphatier in einer reinen Männerdomäne. Doch Zeiten ändern sich. Nachrichtenmenschen lieben Veränderung. Aber nur solange die eigenen Arbeitsbedingungen unangetastet bleiben. Sonst geht’s ans Ego.  AnchormanDie Legende von Ron Burgundy nimmt die Eitelkeiten und Automatismen des Geschäfts humorvoll aufs Korn.

Read More

Page 1 of 4

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén