journalistenfilme.de

so ticken Journalisten im Film

Category: Journalistenfilme (Page 1 of 8)

Zwischen Recherche und Rendite: Die vierte Gewalt (2016)

Die vierte Gewalt wankt. Auflagenschwund und versiegende Anzeigenerlöse, prekäre Arbeitsverhältnisse und Gratismentalität in Netz nagen am Selbstwertgefühl der Branche. Sicher, Nachrichten müssen sich rechnen. Doch wenn die Rendite weit über dem Nachrichtenwert rangiert, geht das Ethos häufig baden. Dann braucht es Wachrüttler wie Jan Schulte (Benno Führmann). Der Reporter kommt einem hochrangigen Komplott in Politik und Presse auf die Schliche.

Read More

Poster-Journalisten, Part I

Poster-Journalisten, Part I. Auf Facebook & Twitter packe ich immer wieder mal Filmplakate zu mehr oder weniger bekannten Journalistenfilmen aus. Mal originell, oft skurril, manchmal sogar verstörend. Hauptsache T-Shirt-tauglich. In einer geschmacksverirrten Paralleldimension. Ein Best-of der bisherigen Beiträge.

Read More

Atomspalterei: Das China Syndrom (1979)

Steht ein Kernreaktor kurz vor dem Störfall. Die Kraftwerkbetreiber versuchen, den Beinahe-GAU zu vertuschen. Das Image der sauberen Kernenergie steht auf dem Spiel. Blöd nur, dass eine Journalisten-Crew auf der Galerie alles mitbekommt. Von der Kritik zunächst übertriebene Atom-Hysterie abgewatscht, erwies sich Das China Syndrom wenig später als nahezu prophetisch: Zwölf Tage nach dem Kinostart 1979 kam es im US-amerikanischen Kernkraftwerk Three Mile Island zu einem Reaktorunfall.

Read More

Journalist vs. Jesus: Lee Strobel in Der Fall Jesus (2017)

Abgetörnt von der neuen Frömmigkeit seiner Gattin Leslie, versucht Gerichtsreporter Lee Strobel Christus‘ Auferstehung als schöne Geschichte zu entlarven. Doch das Ergebnis seiner Recherchen fällt anders aus als erhofft. Nach einer Reihe von Interviews mit Apologeten läuft Strobel selbst zum Glauben über. Der Fall Jesus basiert auf dem gleichnamigen Buch des echten Lee Strobel und ist der erste christliche Journalistenfilm auf diesem Blog.

Read More

Horowicz, Sie sind raus! The Ides of March (2011)

„Hüte dich vor den Iden des März!“ – George Clooney inszeniert in The Ides of March – Tage des Verrats die Politik als Schlangengrube. Ideale werden von den gierigsten Nattern schnell verschlungen. Was zählt, sind Mehrheiten und Machbarkeiten. Mittendrin: Der Journalismus als Blindschleiche, die um einen Sitzplatz am Spieltisch der Macht züngelt.

Read More

Kurz notiert: Wayne Gale in Natural Born Killers (1994)

Ein Reporter stalkt einem psychopathischen Pärchen hinterher – und wird selbst zum Psychopathen. Oliver Stones Kultfilm Natural Born Killers kritisiert die Bigotterie der Medien und lässt mit dem Dokutainment-Host Wayne Gale einen wahren Serienkiller-Groupie walten. Die Quittung gibt es in Form von Blei.

Read More

Journalistenfilme.de – der Podcast #5: Network (1976)

Howard Beale (Peter Finch) ist ein Prophet. Schon vor 40 Jahren, das Fernsehen hat gerade seine mediale Vormachtstellung errungen, prangerte ein wahnsinnig gewordener Moderator den Verfall des Mediums an. Am Ende wird er quotenträchtig um die Ecke gebracht. Wenn Die Unbestechlichen die Filmfibel für Journalisten ist, dann ist  Network die Ur-Mutter aller Mediensatiren. Interessanterweise erschienen beide Filme im selben Jahr. Nur einer der Gründe, warum wir reden müssen – in einer neuen Folge von Journalistenfilme.de – der Podcast.

Read More

Medienkritik ohne Tiefschläge: The Champ (2007)

Erik Kernan steht am Scheidepunkt: Der Sportreporter der Denver Times lebt in Trennung, beruflich steckt der Sohn einer Kommentatorenlegende in der Sinnkrise. Eines Abends stolpert er in einer Seitenstraße über einen Obdachlosen, der gerade von einigen Kids vermöbelt wurde. Der Angegriffene gibt vor, der Knockout-Champion Bob Satterfield zu sein. Jahrelang war der Boxer von der Bildfläche verschwunden – Kernan wittert die ganz große Story. Doch bald darauf steht seine journalistische Integrität in Frage. The Champ (OT: Resurrecting The Champ) vereint Sport-, Journalisten- und Familiendrama in einem Film.

Read More

Journalistic Relief #6: Eddie Brock in Venom (2018)

Was kommt heraus, wenn man einen investigativen Journalisten mit einem außerirdischen Symbionten kreuzt? Die kurze Antwort: Ein Kassenschlager. Wer mehr aus journalistischer Perspektive erfahren möchte: Anlässlich der Verfilmung von Venom nehmen wir uns Peter Parkers Erzwidersacher Eddie Brock zur Brust.

Read More

Wahrheit oder Pflicht: Michael Finkel in True Story – Spiel um Macht (2015)

Das FBI verhaftet in Mexiko einen Mann namens Michael Finkel. Das Mysteriöse an diesem Fall: Finkel heißt in Wahrheit Christian Longo und soll seine Familie ermordet haben. Der echte Michael Finkel fristet derweil, nach seinem Rausschmiss aus dem Schreiberteam der New York Times, ein Dasein in der publizistischen Diaspora. Als dieser von dem Identitätsdiebstahl erfährt, wittert der Journalist die Chance auf ein Comeback. True Story – Spiel um Macht lautet der doppelbödige Titel von Rupert Goolds Kinodebüt. Einerseits basiert die Geschichte auf realen Begebenheiten. Andererseits nimmt es kaum jemand in diesem Film mit der Wahrheit genau.

Read More

Page 1 of 8

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén