journalistenfilme.de

so ticken Journalisten im Film

Category: Journalistenfilme (Page 1 of 7)

Journalistic Relief #6: Eddie Brock in Venom (2018)

Was kommt heraus, wenn man einen investigativen Journalisten mit einem außerirdischen Symbionten kreuzt? Die kurze Antwort: Ein Kassenschlager. Wer mehr aus journalistischer Perspektive erfahren möchte: Anlässlich der Verfilmung von Venom nehmen wir uns Peter Parkers Erzwidersacher Eddie Brock zur Brust.

Read More

Wahrheit oder Pflicht: Michael Finkel in True Story – Spiel um Macht (2015)

Das FBI verhaftet in Mexiko einen Mann namens Michael Finkel. Das Mysteriöse an diesem Fall: Finkel heißt in Wahrheit Christian Longo und soll seine Familie ermordet haben. Der echte Michael Finkel fristet derweil, nach seinem Rausschmiss aus dem Schreiberteam der New York Times, ein Dasein in der publizistischen Diaspora. Als dieser von dem Identitätsdiebstahl erfährt, wittert der Journalist die Chance auf ein Comeback. True Story – Spiel um Macht lautet der doppelbödige Titel von Rupert Goolds Kinodebüt. Einerseits basiert die Geschichte auf realen Begebenheiten. Andererseits nimmt es kaum jemand in diesem Film mit der Wahrheit genau.

Read More

Return of the Gruselpresse: 13 Horrorfilme mit Journalisten

Da ist was faul, in der Nachbarschaft. Wen ruft Ihr dann? Die Presse natürlich. Ob Zank am Gartenzaun oder Monsterhatz um Mitternacht ist einerlei. Echte Journalisten sind furchtlos – und geradezu prädestiniert, Slashern, Dämonen und mythologischem Getier auf die Pelle zu rücken. Pünktlich zu Halloween: The Return of the Gruselpresse: 13 neue Horrorfilme mit Journalisten.    

Read More

Ohne Worte #2: President McKinley’s Inspection of Camp Wikoff (1898)

Der spanische-amerikanische Krieg als Kick-off für den Journalistenfilm: Die Bilder lernen laufen und die Medien sind mittendrin. Ein Zeitungsfotograf scheitert bei dem Versuch, den Tross von US-Präsident William McKinley während eines Truppenbesuch abzulichten. Mit seinem komödiantischen Anstrich begeisterte der Stummfilm-Clip President McKinley’s Inspection of Camp Wikoff sein Publikum – Folge #2 von Ohne Worte, der Serie über Journalistenstummfilme.

Read More

Böll(er) gegen BILD: Die verlorene Ehre der Katharina Blum (1975)

Eine Frau im Fadenkreuz: Katharina Blum lernt auf einer Karnevalsfeier einen Mann kennen. Es knistert gewaltig, die beiden verbringen einen One-Night-Stand. Was sie nicht weiß: Ihre Bekanntschaft steht im Verdacht, terroristische Aktivitäten vorzubereiten. Über Nacht wird Katharina selbst zur Tatverdächtigen. Von den Behörden in die Mangel genommen, von den Medien als „Terrorbraut“ kriminalisiert, mutiert ihr Leben zum Spießrutenlauf. Volker Schlöndorffs Die verlorene Ehre der Katharina Blum ist die Verfilmung von Heinrich Bölls gleichnamiger Abrechnung mit der Springer-Presse. 

Read More

Das Spin-off zu Die Unbestechlichen: The Secret Man (2017)

Ob Bob Woodward und Carl Berstein ohne ihn ebenfalls zu Legenden des investigativen Journalismus aufgestiegen wären? Über 30 Jahre blieb der wohl berühmteste Whistleblower im Verborgenen. Heute weiß man: Deep Throat war niemand Geringeres als FBI-Vize-Direktor Mark Felt. So wie Regisseur Peter Landesman den 2008 verstorbenen Geheimdienstler darstellt, ist die Enthüllung des Watergate-Skandals vor allem das Verdienst eines grauen Ritters, der seine Behörde verriet, um die freiheitlich-demokratischen Werte seiner Nation zu schützen. The Secret Man schaut sich wie ein Spin-off zu Alan J. Pakulas Die Unbestechlichen – ergänzend und widersprüchlich zugleich.

Read More

Ohne Worte #1: War Correspondents (1898)


Ohne Worte – das ist der Titel einer neuen Artikel-Serie auf diesem Blog. Im Fokus stehen Journalistenfilme aus der Ära des Stummfilms. Zum Auftakt gehen wir so weit zurück wie nur möglich. War Correspondents aus dem Jahr 1898 ist ein Dokument medialer Kriegsbegeisterung zu Beginn des spanisch-amerikanischen Krieges.

Read More

Tod eines Fotoreporters: The Death of Kevin Carter (2004)

Die Dokumentation The Death of Kevin Carter gewährt Einblicke in das fragile Seelenleben eines Fotografen, der an seinem goldenen Schuss zerbricht. Kevin Carter ist der Urheber eines Fotos, das zum Sinnbild eines ausgemergelten Kontinents schlechthin gerät: Für „The vulture and the little girl“ („Der Geier und das kleine Mädchen“)  wird das Mitglied des berühmten Bang Bang Clubs 1994 mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnet. Wenige Wochen später ist Carter tot.

Read More

Weegees Wiedergänger: Leon Bernstein in „Der Reporter“ (1992)

New York, zu Beginn der 1940er-Jahre: Für die einen ist er der „große Bernzini“, für andere eine von Manhattans „Blitzlichtratten“. Leon Bernstein (Joe Pesci, Good Fellas, Wie ein wilder Stier) verdient seine Dollars mit sensationslüsternen Bildern, träumt aber gleichzeitig von einer Ausstellung im Museum of Modern Art. In Howard Franklins Neo Noir-Krimi wird Der Reporter Zeuge einer mafiösen Verschwörung. Vorbild für „Bernzy“ ist der legendäre Straßenfotograf Weegee.

Read More

Dem kirchlichen Kinderklau auf der Spur: Martin Sixsmith in Philomena (2013)


Vor fast 50 Jahren raubte ihr die katholische Kirche das Kind. Gemeinsam mit dem Journalisten Martin Sixsmith begibt sich die inzwischen fast 70-jährige Philomena Lee auf die Suche nach ihrem verlorenen Sohn. Der Wechsel ins Human Interest-Fach fällt dem zynischen Politexperten Sixsmith anfangs nicht leicht…

Read More

Page 1 of 7

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén