journalistenfilme.de

so ticken Journalisten im Film

Tag: Zeitung

Ohne Worte #4: Delivering Newspapers (1903)

Der technische Fortschritt und die Verdichtung von Arbeit haben eine Reihe von Berufen in der Zeitungsbranche obsolet gemacht. Den Schriftsetzer in der Produktion beispielsweise, oder die Heerscharen von Schreibkräften in den Redaktionen. Völlig aus unserem Stadtbild verschwunden sind längst auch die Zeitungsjungen. Delivering Newspapers aus dem Jahr 1903 ist eine frühe filmische Ehrerbietung an die kleinen, aber für den Absatzmarkt einst so wichtigen Zeitungsdistributeure.

Read More

Horowicz, Sie sind raus! The Ides of March (2011)

„Hüte dich vor den Iden des März!“ – George Clooney inszeniert in The Ides of March – Tage des Verrats die Politik als Schlangengrube. Ideale werden von den gierigsten Nattern schnell verschlungen. Was zählt, sind Mehrheiten und Machbarkeiten. Mittendrin: Der Journalismus als Blindschleiche, die um einen Sitzplatz am Spieltisch der Macht züngelt.

Read More

Zeitungssterben mit Bogart: Die Maske runter (1952)

Es gibt sicher einfachere Jobs als den von Ed Hutcheson. Der Chefredakteur der renommierten Day kämpft an mehreren Fronten. Die Zukunft der Zeitung und die seiner 1.500 Mitarbeiter steht durch einen Verkauf auf unsicheren Füßen, ein stadtbekannter Mobster torpediert mit allen Mitteln die Recherchen zu seinen Machenschaften und obendrein beabsichtigt Hutchesons Ex-Frau, Nora, den Geschäftsführer einer Werbefirma zu ehelichen. Nicht wenige würden an diesem Druck zerbrechen. Nicht aber Humphrey Bogart, der als grimmig-impulsiver Redaktionskäpt’n mit seinen markigen Sprüchen das sinkende Schiff über Wasser hält. Die Maske runter (OT: Deadline U.S.A.) von 1952 gehört zu den zitierwürdigsten Journalistenfilmen und ist – trotz seines Alters – erstaunlich modern.

Read More

Journalistenpreis aus Hollywood: Spotlight (2015)

Spotlight Movie

Eine Branche ballt die Becker-Faust: Lügenpresse? Von wegen! Die überraschende Oscar-Auszeichnung für Tom McCarthys Reporterdrama Spotlight wirkt wie Balsam auf der Seele eines zuletzt viel geschundenen Berufstandes. Oft genug werden wir daran erinnert, was im Journalismus schief läuft. Da tut es gut zu sehen, wozu der Journalismus in seinen wachen Momenten in der Lage ist – und welche positiven Reaktionen er doch noch auslösen kann.

Read More

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén