journalistenfilme.de

So ticken Journalisten im Film.

Tag: wahre Begebenheit (Page 1 of 3)

Einzelkämpfer gegen Einzeltäter: Ulrich Chaussy in Der blinde Fleck (2013)

In diesem Jahr – 2020 – jährt sich das Attentat auf das Oktoberfest in München zum vierzigsten Mal. Lange war der verheerendste Anschlag auf bundesdeutschem Boden ein vergessener. Der blinde Fleck holt dieses Ereignis im Jahr 2013 nicht nur zurück in die kollektive Erinnerung. Basierend auf den Recherchen des Journalisten Ulrich Chaussy, der sich über Jahrzehnte hinweg nie mit den offiziellen Ermittlungsergebnissen zufrieden gab, liefert der Film den Anstoß, ein scheinbar abgeschlossenes Kapitel nochmal fortzuschreiben.

Read More

Gefangen im eigenen Körper: Susannah Cahalan in Feuer im Kopf (2016)

Eine junge Frau erwacht in einem Krankenhausbett, an den Händen und Füßen fixiert. Sie weiß nicht, weshalb und wieso. Panik erfasst sie. Eine Horrorvorstellung. Für Susannah Cahalan wurde sie beängstigende Realität. Die Verfilmung Feuer im Kopf erzählt die Geschichte einer Journalistin, die ihr Leben aufgrund einer seltenen Hirnhautentzündung neu ordnen musste.

Read More

Journalistenfilme.de – der Podcast – Kino-Edition #1: Der Fall Richard Jewell

Ein kleiner Einschub, als Überbrückung zur neuen, regulären Podcast-Episode. Oder aber ein Podcast-Happen als Einstiegsdroge. Wie immer auch Euer Konsum aussieht: Patrick war im Kino und möchte drüber reden. Doch keiner da, so auf die Schnelle. Also aus der Not eine Tugend machen. Zack. Neues Format aus der Taufe gehoben. Das kleine Geschwisterchen von journalistenfilme.de – der Podcast: Die Kino-Edition. Kurz (einigermaßen), knackig (*hüst*), auf den Punkt (wer’s glaubt … ): Eine erste Einschätzung bis demnächst die Langfassung erscheint. Heute: Clint Eastwoods Der Fall Richard Jewell.

Read More

Ein Leben für die Kriegsberichterstattung: Marie Colvin in A Private War (2018)

Die Augenklappe war ihr Erkennungszeichen. Ein Symbol ihrer Unerschrockenheit, die zu ihrer Legendenbildung beitrug: Die amerikanische Journalistin Marie Colvin berichtete von zahlreichen Kriegsschauplätzen auf der ganzen Welt. Scheinbar furchtlos. Dabei führte die Reporterin den wohl härtesten Kampf gegen sich selbst. Der Spielfilm A Private War erzählt ihre Geschichte.

Read More

Journalistenfilme.de – der Podcast #7: Gerichtsverfahren in den Medien

Never judge a series by its title: Die Netflix-Produktion Gerichtsverfahren in den Medien ist die heißeste Anwärterin auf den sprödesten Serien-Titel des Jahres 2020. Dabei steht die Überschrift im krassen Kontrast zum Inhalt. Denn der Querschnitt durch sechs spektakuläre Medienprozesse aus der jüngeren US-Geschichte weiß in den Bann zu ziehen. Dobrila und Patrick fällen ein ausgedehntes Urteil – in einer neuen Episode von journalistenfilme.de – der Podcast.

Read More

Francisco Boix – Der Fotograf von Mauthausen (2018)

Francisco Boix ist es zu verdanken, dass die Welt von den unmenschlichen Verbrechen im Konzentrationslager Mauthausen erfuhr. Der Spanier rettete, gemeinsam mit weiteren mutigen Inhaftierten, mehr als 2.000 Fotos vor der Vernichtung durch die SS. Sie wurden zu wichtigen Beweisstücken, unter anderem in den Nürnberger Prozessen. Doch allen Verdiensten zum Trotz blieben Boix und seine Mitstreiter über Jahrzehnte hinweg unbesungene Helden. In den vergangenen Jahren erst erschienen ein Theaterstück und eine Graphic Novel. 2018 zog Netflix unter dem Titel Francisco Boix – Der Fotograf von Mauthausen mit einer filmischen Ehrerbietung nach.

Read More

Zeitungsjungen dieser Welt, vereinigt Euch! Newsies (1992)

Headlines don’t sell papes! Newsies sell papes!“ Kenny Ortegas Newsies verneigen sich vor einem fast vergessenen Berufsstand. Das Musical erinnert an den Streik der New Yorker Zeitungsjungen im Jahre 1899. Die Revue ist historisch nicht sonderlich korrekt. Aber wir sind ja zum Spaß hier. Das mit dem Kontext übernimmt der Spielverderber von journalistenfilme.de.

Read More

Ringelpietz mit Skinheads: Der Infiltrator (1995)

50 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges. Ein Rechtsruck geht (nicht nur) durch Deutschland. Der israelische Journalist Yaron Svoray reist in die Bundesrepublik, um über die offen ausgelebte Ausländerfeindlichkeit zu berichten. Nach einem Neonazi-Angriff auf ein türkisches Café findet er sich in Polizeigewahrsam wieder – es gelingt ihm, das Vertrauen der mit inhaftierten Skinheads zu erwecken. Der Reporter driftet fortan immer tiefer in die Szene ab. Der Infiltrator fußt auf den Undercover-Recherchen, die der echte Svoray 1994 unter dem Titel In Hitler’s Shadow: An Isreali’s journey inside Germany’s neo nazi movement veröffentlichte.

Read More

Liebesgrüße aus Laos: Operation Comeback (1983)

Operation Comeback John Everingham Laos

Beruhend auf einer wahren Geschichte: Nach Jahren des Bürgerkrieges und der Destabilisierung durch US-amerikanische Bombardements haben kommunistische Kräfte Laos übernommen. Die Pathet-Lao schotten die junge Volksrepublik von der restlichen Welt ab. 1978 weisen die neuen Machthaber den australischen Journalisten John Everingham aus, der seine Geliebte Keo zurücklassen muss. Weil keine Hoffnung auf Ausreisefreiheit besteht, entschließt sich Everingham dazu, sie in einer wagemutigen Tauch- und Nebelaktion außer Landes zu schmuggeln. Seine sehr persönliche Rettungsmission ist der Aufhänger für Hall Bartletts (Die Möwe Jonathan) letzte Regiearbeit Operation Comeback.

Read More

Zwischen Leichen und Langeweile: Kandahar Journals (2017)

Können die Bilder eines Kriegsfotografen die Realität des Krieges greifbar machen? 2006 reist der kanadische Fotojournalist Louie Palu  in die afghanische Provinz Kandahar, um den Kampf gegen die Taliban zu dokumentieren. In Kandahar Journals arbeitet der Reporter die seelischen Wunden auf, die er in fünf Jahren Fronteinsatz erlitten hat.

Read More

Page 1 of 3

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén