journalistenfilme.de

so ticken Journalisten im Film

Tag: wahre Begebenheit

Wahrheit oder Pflicht: Michael Finkel in True Story – Spiel um Macht (2015)

Das FBI verhaftet in Mexiko einen Mann namens Michael Finkel. Das Mysteriöse an diesem Fall: Finkel heißt in Wahrheit Christian Longo und soll seine Familie ermordet haben. Der echte Michael Finkel fristet derweil, nach seinem Rausschmiss aus dem Schreiberteam der New York Times, ein Dasein in der publizistischen Diaspora. Als dieser von dem Identitätsdiebstahl erfährt, wittert der Journalist die Chance auf ein Comeback. True Story – Spiel um Macht lautet der doppelbödige Titel von Rupert Goolds Kinodebüt. Einerseits basiert die Geschichte auf realen Begebenheiten. Andererseits nimmt es kaum jemand in diesem Film mit der Wahrheit genau.

Read More

Dem kirchlichen Kinderklau auf der Spur: Martin Sixsmith in Philomena (2013)


Vor fast 50 Jahren raubte ihr die katholische Kirche das Kind. Gemeinsam mit dem Journalisten Martin Sixsmith begibt sich die inzwischen fast 70-jährige Philomena Lee auf die Suche nach ihrem verlorenen Sohn. Der Wechsel ins Human Interest-Fach fällt dem zynischen Politexperten Sixsmith anfangs nicht leicht…

Read More

Sündenfall und Mahnmal: Gladbeck (ARD-Zweiteiler, 2018)

Es ist das folgenreichste Verbrechen der deutschen Nachkriegsgeschichte: das Geiseldrama von Gladbeck. Polizei und Behörden der „betroffenen“ Länder leisten sich nach dem beobachtungsfreien Abzug der Gangster eine Serie von Fehleinschätzungen und Versäumnissen, die derart beispiellos ist, dass die Einsatzkoordination anschließend völlig umgekrempelt wird. Vor allem steht Gladbeck synonym für den Sündenfall der bundesdeutschen Medien. Sie verzerrten diese 54 Stunden im August 1988 nicht nur zu einem absurden Spektakel, sondern griffen aktiv ins Geschehen ein – und beeinflussten so den tragischen Ausgang der Geiselnahme. Der TV-Zweiteiler Gladbeck dokumentiert, was nie hätte geschehen dürfen.

Read More

Fall auf Knall: The Bang Bang Club (2010)

In den Gassen der Townships tobt der Mob. Schüsse peitschen durch die Luft. Auf den Straßen brennen Autos – und Menschen. Vier junge Berichterstatter sind mittendrin statt nur dabei: sie halten die südafrikanischen Exzesse mit ihren Kameras für die Weltöffentlichkeit fest. Das Quartett schreibt als The Bang Bang Club Fotogeschichte. Der gleichnamige Film zollt den knipsenden Teufelskerlen Respekt. Doch verglichen mit den großen Klassikern des Genres ist The Bang Bang Club die Platzpatrone unter den Kriegsreporterfilmen. Knallt ordentlich. Geht aber nicht unter die Haut.

Read More

Journalistischer Scherbenhaufen: Shattered Glass (2003)

Manche Geschichten sind zu gut, um wahr zu sein. In den späten 1990er-Jahren schüttelt der junge Reporter Stephen Glass einen Scoop nach dem anderen aus dem Ärmel. Bis die Konkurrenz einmal genauer hinsieht und die glanzvolle Arbeit des Nachwuchsjournalisten als dreisten Betrug entlarvt. Stephen Glass Reputation ist dahin – und die seines Arbeitgebers gleich mit. Die Chefredaktion des Politmagazins The New Republic hatte dessen Schelmenstücke nämlich begeistert ins Blatt gewunken. Shattered Glass erzählt die Geschichte dieses US-Medienskandals und appelliert dabei an die Wichtigkeit von seriösen Faktenchecks. Ein Appell, der in Zeiten von Hoaxes, Urban Legends und Fake News nichts von seiner Dringlichkeit eingebüßt hat.

Read More

In echt jetzt? Journalistenfilme, die auf wahren Begebenheiten beruhen

Das Leben schreibt die besten Geschichten. Gerade im Genre der Journalistenfilme hat diese Binsenweisheit besondere Gültigkeit. Kein Wunder, eignen sich wahre Begebenheiten doch am besten, um den Sinn (und manchmal auch Unsinn) der vierten Gewalt hervorzuheben. Der folgende Überblick enthält alle Journalistenfilme, die auf diesem Blog bereits besprochen wurden und von realen Ereignissen erzählen. Wobei ich zwischen „Journalistenfilme, die auf wahren Begebenheiten beruhen“ und „Journalistenfilme, die lose auf wahren Begebenheiten beruhen“ unterscheide – die Nennung erfolgt in alphabetischer Reihenfolge. Der Artikel wird laufend erweitert, so dass sich irgendwann hoffentlich eine nahezu vollständige Liste ergibt. Viel Spaß beim Stöbern!

Read More

Poul Brink: Journalist & Anwalt in The Idealist – Geheimakte Grönland (2015)

Poul Brink ist The Idealist - und einem Geheimnis des Kalten Krieges auf der Spur.

Weltgeschichte am Arsch der Welt: 1968 stürzt nahe der Thule Air Base eine B-52 Stratofortress der US Air Force ab. Die Ladung an Bord besitzt Sprengkraft – doch die Behörden spielen den Vorfall herunter. In der eisigen Steppe Grönlands kommt sowieso niemand nachsehen. 20 Jahre bleibt ein schmutziges Geheimnis des Kalten Krieges verborgen. Bis der dänische Journalist Poul Brink davon Wind bekommt und es an die Öffentlichkeit zerrt. The Idealist – Geheimakte Grönland hält die Geschichte für die Nachwelt fest. Der echte Poul Brink ist nicht mehr in der Lage, sie zu erzählen. Er erlag 2002 im Alter von nur 49 Jahren einem Herzinfarkt.

Read More

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén