journalistenfilme.de

so ticken Journalisten im Film

Tag: Enthüllungsjournalismus

Horowicz, Sie sind raus! The Ides of March (2011)

„Hüte dich vor den Iden des März!“ – George Clooney inszeniert in The Ides of March – Tage des Verrats die Politik als Schlangengrube. Ideale werden von den gierigsten Nattern schnell verschlungen. Was zählt, sind Mehrheiten und Machbarkeiten. Mittendrin: Der Journalismus als Blindschleiche, die um einen Sitzplatz am Spieltisch der Macht züngelt.

Read More

Zum Abschuss freigegeben: Gary Webb in Kill The Messenger (2014)

Treffen sich zwei Männer. Konspirativ, versteht sich. „Manche Geschichten sind zu wahr, um sie zu verbreiten“, unkt der Insider verschwörerisch. Dessen Gesprächspartner zeigt sich unbeeindruckt. Noch. Schon bald jedoch gerät das Leben von Gary Webb aus den Fugen. Kaum sind seine brisanten Recherchen veröffentlicht, wird er  in die Mangel genommen – von seinem eigenen Berufsstand. Sieht so eine von höchster Stelle gesteuerte Schmutzkampangne aus? Oder ist der Pulitzer-Preisträger sehenden Auges in sein publizistisches Verderben gerannt? So wie der Film Kill The Messenger die Ereignisse aufarbeitet erzählt, lässt er wenig Spielraum für Interpretationen.

Read More

Der Millennium-Bug unter den Journalisten: Mikael Blomkvist

Wie weit darf ein Journalist gehen? Gute Frage: In Stieg Larssons Millennium-Trilogie fackelt Mikael Blomkvist nicht lange. Um Hackerin Lisbeth Salander aus den Fängen einer staatlichen Verschwörung zu befreien, überschreitet er Grenzen. Seine eigenen, aber auch die seines beruflichen Kodexes. Doch gemessen am Hype rund um den wohl bekanntesten Schwedenkrimi ist Mikael Blomkvist der Millennium-Bug unter den Filmjournalisten. Soll heißen: Viel Lärm um wenig Substanz.

Read More

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén