journalistenfilme.de

So ticken Journalisten im Film.

Tag: CBS

Journalistenfilme.de – der Podcast #9 – Good Night, and Good Luck (2005)

Edward Murrows

Ein TV-Journalist legt einen Kommunistenjäger medial aufs Kreuz. Edward R. Murrows Dekonstruktion von McCarthys Machenschaften in der CBS-Sendung See it now gilt in den USA als Sternstunde eines anwaltschaftlichen Journalismus. Dabei verteidigte Murrow nichts weniger als die Freiheit der US-amerikanischen Bürgerinnen und Bürger. Michael und Patrick erweisen ihm die Ehre – in einer Podcast-Folge zu George Clooneys Good Night, and Good Luck.

Read More

Journalismus im Schwitzkasten: Der Moment der Wahrheit (2015)

Der-Moment-der-Wahrheit_60-

Ein Nachrichtenmagazin erhebt schwere Vorwürfe gegen den US-Präsidenten. George W. Bush soll sich als junger Mann vor einem Kriegseinsatz in Vietnam gedrückt haben. Ausgerechnet der Mann, der reihenweise Väter und Söhne nach Afghanistan und in den Irak entsendet – der amerikanischen Freiheit wegen. Die Geschichte scheint wasserdicht. Doch Der Moment der Wahrheit wird zum Bumerang: Am Pranger stehen nicht Bush und Konsorten, sondern jene Journalisten, die den Skandal an die Öffentlichkeit zerren.

Read More

Al Pacino gegen den Rest der Welt: The Insider (1999)

The Insider 11

„Watergate didn’t kill my parents. Cigarettes did.“ (Roger Ebert)

The Insider gilt unter vielen Filmfans als legitimer Nachfolger von Die Unbestechlichen. Vielleicht ist er sogar mehr als das. Weil Michael Manns vielschichtiger Thriller vor dem Hintergrund heutiger Sehgewohnheiten besser funktioniert als Alan J. Pakulas Loblied auf den investigativen Journalismus. Weil die kriminellen Verwicklungen eines Präsidenten von vor vierzig Jahren verblasst sind. Und weil die Machenschaften der Tabakindustrie weitaus mehr Menschen auf dem Gewissen haben als Roger Eberts Eltern.

Read More

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén