Die 1960er- und 1970er-Jahre waren (nicht nur) in den Augen von Hunter S. Thompson „seltsame Jahrzehnte“, gleichzeitig fielen die produktivsten Schaffensphasen des Gonzo-Journalisten in eben jene Dekaden. Zwischen Race Riots, Vietnam und Watergate war der Lack des Amerikanischen Traums reichlich abgeblättert. Blast – Wo die Büffel röhren (OT: Where the Buffalo Roam) ist ein Streifzug durch die Thompson’schen Episoden und Ergüsse dieser desillusionierenden Ära.

Read More